Erste Schritte mit BitBucket und Webhooks

In BitBucket lassen sich sogenannte Webhooks für ein Repository erstellen. Diese Webhooks melden dann dem CI Server, wenn sich was im Repository geändert hat. Ich habe meine ersten Schritte mit BitBucket und den Webhooks gemacht. Diese möchte ich hier aufschreiben.

Ein Webhook in BitBucket zu erstellen, sollte recht einfach sein. Als erstes muss man in die Einstellungen von dem gewünschten Repository gehen, in dem man die Webhooks einrichten möchte:

Dort müsste ein Button “Add Webhook” auftauchen:

Wenn man auf “Add Webhook” klickt, dann sollte ein neues Formular auftauchen, in dem man die gewünschten Einstellungen setzen kann:

Der “Title” ist hierbei frei wählbar. Unter “URL” sollte man in etwa folgendes eingeben (natürlich angepasst):

http://<url-of-jenkins>/git/notifyCommit?url=<url-of-repository>

Man sollte hier darauf achten, dass der Teil <url-of-repository> sowohl im Webhook als auch in dem entsprechendem Job in Jenkins gleich sind.

Nun muss man noch sicher stellen, dass auf Jenkinsseite alle Einstellungen korrekt sind. Wie schon erwähnt, sollte die Repository-URL gleich sein. Im Job von Jenkins sollte zu dem noch ein Haken bei Source Code Management abfragen gesetzt sein. Einen Zeitplan muss man hier jedoch nicht unbedingt setzen:


Setzt man den Haken nicht, wird kein Job gestartet und in BitBucket sieht man dann Meldungen wie diese:

No git jobs using repository: https://bitbucket.org/some-repo... and branches:  No Git consumers using SCM API plugin for: https://bitbucket.org/some-repo...

Ich hoffe, mein Post hat euch gefallen / geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.